Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel
FacebookMySpaceDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditTechnoratiLinkedin
Aktuelle Seite: Start - > > > - Events - > > > - Karneval in Rio

Karneval in Rio de Janeiro

Wettbewerb der Sambaschulen

Der Umzug durch das Stadion Sambodromo ist weltbekannt. Die wichtigsten Umzüge finden am Karnevals-Samstag, Sonntag und Montag statt. Die Sambaschulen stellen sich ab 22°° Uhr der Konkurrenz und präsentieren verschiedene Darstellungen zu einem gewählten Thema. Sie haben jeweils ein limitiertes Zeitfenster, indem sie die 700 m im Sambodromo zurücklegen müssen. Überwältigend ist die Farbenvielfalt der Kostüme und der Ideenreichtum bei der Gestaltung der Umzugswagen. Bei großen Sambaschulen ziehen mehrere tausend Tänzer durch das Stadion. Bewertet werden zehn unterschiedliche Aspekte wie z.B. Gesamtbild, Umsetzung des Themas, Gesang, die Trommler und die Kosüme.. Nach einem Punktesystem einer Jury wird am Aschermittwoch - ähnlich zum europäischen Songcontest - der Sieger ermittelt. Die Parade der Sieger findet am darauf folgenden Samstag statt.

 

 

Es ist auf jeden Fall ein einzigartiges Erlebnis, den Umzug von der Tribüne im Sambodromo zu beobachten. Auch wenn man als Tourist die Details der Darstellungen nur schwer interpretieren kann, sollte man sich doch ein Prospekt besorgen (und ggf. übersetzen lassen), so dass man einen Eindruck bekommen kann, was ausgedrückt werden soll. Natürlich wird man von Musik und Tanz angesteckt und kann sich wie die anderen Zuschauer im Samba-Takt treiben lassen.

 

 

 

 

 

Kartenverkauf - Eintrittskarten werden offiziell an einem festgelegten Tag zu einer bestimmten Uhrzeit per Telefoncomputer verkauft. Man bekommt vier Karten je Anruf mit gültiger Steuernummer, die man durchgeben muss. Den erhaltenen Code braucht man später, um in einer Bank die Tickets zu bezahlen und abzuholen. Die Tickets sind i.d.R. rasch (d.h. vielleicht nach 15 min.) ausverkauft, so dass man als Tourist auf den Erwerb über ein Reisebüro oder einen Agenten etc. angewiesen ist. 

Für Karneval-Fanatiker oder besonders Interessierte besteht auch die Möglichkeit, am Umzug selbst teilzunehmen und mit einer Sambaschule durch das Stadion zu ziehen. Einige Sambaschulen bieten das (auch für Touristen) an. Man muss sich dazu allerdings rechtzeitig anmelden und ggf. eine Gebühr entrichten.

 

Die Aktivitäten außerhalb des Stadions

Wer keine Karte mehr bekommen konnte, kann trotzdem einen Eindruck vom Samba-Umzug bekommen. Man geht zur Straße Presidente Vargas, die teilweise für den Verkehr gesperrt ist, und beobachtet das Treiben. Hier formatieren sich die Sambaschulen für ihren Umzug, stellen sich auf, bringen die Wagen in Position und starten zum gegebenen Zeitpunkt mit einem Feuerwerk ins Sambodromo.Es gibt auch Tribünen mit kostenlosem Zugang, von denen man auch einen sehr guten Blick hat, zum Teil sogar in das Samba-Stadion hinein. 

 

 

 

Straßenkarneval

Im Schatten des Umzugs im Sambodromo stehend aber nicht weniger spannend sind die Umzüge und spontanen Feste auf den Straßen. Hier ziehen einzelne "Blocos" durch die Straßen. Es wird getrommelt, getanzt, gefeiert und was sonst noch dazu gehört. Bestimmte Straßenzüge bspw. im Zentrum oder in Ipanema werden extra abgesperrt. 

Man kann aber auch einfach abends durch bestimmte Viertel w.z.B. Lapa schlendern und am Treiben teilnehmen. Es ist voll, es lärmt, es gibt viel zu sehen und zu erleben. Wenn man sich dezent kleidet und sich normal verhält, braucht man sich bezüglich Sicherheit keine Sorgen zu machen.

 

 

 

Impressionen von unterschiedlichen Parties beim Straßenkarneval 2012

 

 

 

Bälle

Einzelne Institutionen, Veranstaltungsorte, Fußballclubs, Hotels und viele weitere laden jährlich zu Bällen, teilweise mit bestimmten Themen oder für ausgewählte Zielgruppen. Es empfiehlt sich, frühzeitig zu reservieren.

 

Anmeldung

Aktuelle Seite: Start - > > > - Events - > > > - Karneval in Rio